Gerhard Henschel

Gerhard Henschel, geboren 1962, ist freier Schriftsteller. Gemeinsam mit Eckhard Henscheid hat er im Jahr 2000 das Buch »Jahrhundert der Obszönität« publiziert. Im Verlag Hoffmann und Campe erscheint seit 2004 sein mittlerweile sechs Bände umfassender autobiographischer Romanzyklus.

In der Edition Tiamat erschienen:

- Harry Piel sitzt am Nil. Über Schmähkritik und Unflätigkeit im öffentlichen Raum, Berlin 2016

- Beim Zwiebeln des Häuters. Glossen und Verrisse 1992-2012, Berlin 2012

- Gossenreport (Live-CD), Berlin 2007

- Gossenreport. Betriebsgeheimnisse der Bild-Zeitung, Berlin 2006

- Falsche Freunde fürs Leben, Berlin 1995

- Das Blöken der Lämmer. Die Linke und der Kitsch, Berlin 1994

- Menschlich viel Fieses, Berlin 1992