Rois, Sophie:
liest aus den Gonzo-Briefen Hunter S. Thompsons
Lieber Tom, Du Abschaum von einem verfluchten Bastard



CD
ca. 70 Minuten
16.- Euro
ISBN: 978-3-89320-204-1

Zur Buchpremiere der Gonzo-Briefe am 19.Februar 2015 zum 10. Todestag Hunter S.Thompsons hat Sophie Rois zusammen mit Axel Wandtke im Roten Salon der Volksbühne einige der Briefe so hinreißend vorgetragen, dass es für uns eine große Freude war, als Sophie Rois noch am selben Abend sich bereit erklärte, die Briefe für eine Hör-CD einzulesen. Sie verleiht dem Briefeschreiber Thompson eine ganz neue und ganz eigene Stimme, die Harry Dean Stanton und Jim Jarmusch in nichts nachsteht, die Fear and Loathing in Las Vegas eingelesen haben. Manche Briefe gehören zum Lustigsten, was die große amerikanische Literatur zu bieten hat.


Volksbühne Berlin, 19.2.2015:
Sophie Rois liest einen Brief von Hunter S.Thompson an Tom Wolfe vom 3.März 1971



Hörprobe als mp3

Pressestimmen:

  • »Das hätte Thompson gefallen. Seine Briefe, gelesen von der Outlaw-Schauspielerin, die mit kratziger, zerfurchter Stimme seine Texte rockt und hörbar Spaß hat an diesem Wahnsinn, der immer brutal und zärtlich zugleich ist.« (Stefan Maelck, NDR)
  • »In seinen Briefen kann man diesem großen Schriftsteller dabei zusehen, wie er sich in den Schlachten mit anderen Schreibern, in Feindbildern und Angstträumen (...) weniger selbst findet als erfindet: Hunter der Anarchist, Hunter der Patriot, Hunter der Freiheitsfanatiker.« (Der Spiegel)
  • »Zehn Jahre nach seinem Selbstmord ist die Lektüre seiner Briefe - zärtlich manchmal, poetisch oft, noch öfter entfesselt vor Wut, dann wieder überraschend rational - an alle, die schreiben, eine Erinnerung daran, den eigenen Instinkten zu folgen.« (Julia Encke, FAS)
  • »Es ist die Wut eines politischen Individuums, die hier zum Ausdruck kommt.« (Jens Uthoff, taz)