Zippert, Hans:
Würden Sie an einer Tortengrafik teilnehmen?
199 Fragen und 197 Antworten zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Leben in Deutschland



Critica Diabolis 224

Broschur, 208 Seiten,
14.- Euro
ISBN: 978-3-89320-196-9

Dieses Buch beantwortet die 197 am häufigsten in Deutschland gestellten Fragen. Darunter die Klassiker: »Woher kommen wir?« (Nr. 172) und »Wohin gehen wir?« (Nr. 21) Aber auch ganz neue Fragen wie »Ist die GdL eine Terrororganisation?« (Nr. 69) »Sind Kraniche Sozialschmarotzer?« (Nr. 137) oder »Gelten Paranüsse als behinderte Nüsse?« (Nr. 58) oder auch »Werden in Deutschland zu viele Fragen gestellt?« (Nr. 196).
Der Autor scheut aber auch nicht vor der Beantwortung brennender Fragen zurück, wie: »Hat Luther wirklich 95 Kürbisse an die Kirchentür genagelt?« (Nr. 129), »Muss es Hannover eigentlich geben?« (Nr. 92) sowie »Wieviel Pofalla braucht Deutschland?« (Nr. 7).

Vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus und der untergegangenen DDR entfaltet der Autor ein packendes Sittengemälde einer verlorenen Generation. Dafür kann man ihm nicht genug danken.


Leseprobe als pdf
Cover in Druckqualität

Pressestimmen:

  • »Wer Zippert liest, verkürzt sich das Leben auf das Kurzweiligste.« (Focus)
  • »Ein ungemein amüsantes Buch.« (Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung)
  • »Es ist Seite für Seite ein schmaler Grat zwischen geistreich und gaga, auf dem Hans Zippert sich bewegt - zum Schmunzeln angesichts der Rotzfrechheit in manchen Passagen dient das Buch vortrefflich.« (Johann Osel, Süddeutsche Zeitung)
  • »Diese kurzen Geschichten zeigen, wie viel Absurdes in unserer Realität steckt. Hans Zippert seziert diese Absurdität zielsicher mit beeindruckender Leichtigkeit und beim Lesen spürt man den Spaß, den er daran hat, an diesen Schräubchen zu drehen und ein reales Ereignis auf einer Buchseite in einen großen satirischen Spaß zu treiben. Insofern liefert das Buch Lebenshilfe, weil man damit über harte Wirklichkeit herzhaft lachen kann.« (Thomas Koch, WDR 2)
  • »Diese „199 Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Deutschland“ sollte man kaufen. Nicht nur wegen des tollen Titels. Ihr Autor Hans Zippert gehört zu den ehemaligen Titanic-Chefredakteuren, die nicht über das Europäische Parlament alimentiert werden.« (bodo - Straßenmagazin)
  • »Ich bin noch nicht dazu gekommen, das Buch zu lesen, aber es liegt gut in der Hand.« (Denis Scheck)
  • »Ein fragwürdiges Buch.« (Peter Sloterdijk)
  • »Ein mehr als fragwürdiges Buch.« (Margot Käßmann)